letters.to.everyday.death - weblog@myblog.de
simple letters to a death- weblog@myblog.de
useless >




Briefe?!
Zeit
warum...über?
+teilen+





seele|n
an d.

Vielen Dank fuer's Hintergehen. Denn so fuehlt sich das fuer mich an.
Es ist meine Entscheidung, OB und WEM ich etwas erzaehle! Und wenn ich das nicht tu, ist es immer noch meine Entscheidung gewesen. Und du hast kein Recht (und der werte Herr J. auch nicht) etwas zu erfragen geschweige denn weiter zu erzaehlen.
Ich finde es richtig mies, zu erfahren, dass Leute, die mir nicht so nah stehen, mehr wissen als die, die es tun. (Nehmen wir als Beispiel einfach mal meine Familie^^. Meine Schwester z.B. weiss immer noch nichts davon.) Und meinen Eltern faellt es auch schwer, die Klappe zu halten. Aber sie tun es, weil sie meine Entscheidung respektieren.
Danke, das wollte ich einfach mal sagen.
Dir mag es als eine Kleinigkeit vorkommen, aber Respekt und Diskretion ist verdammt wichtig.
28.2.06 18:10


an ich.weiss.nicht.wen

toll, es ist mein geburtstag aber ich mag mich nicht mehr freuen. wieso durfte ich mein leben nicht einfach behalten??? wieso nicht? wieso musste ich es irgendwie teilen. und nun fehlt ein stueck?
das ist gemein.
gemein ist auch, dass ich nun wieder das gefuehl habe. heute. an einem ach so tollen tag. 18. wow.
und das wird nur stumpf schriftlich mit mir geteilt? sms und bisschen (wenn man den begriff dafuer waehlen will..) chat?... ohne zugang. ohne eingang. mit ende. ohne mich.
ich will das anders haben. wer.auch.immer, hilf mir T_T...
in liebe [??]
12.1.06 21:36


an j.

irgendwie war mir (mal wieder) danach einen "dankes-"brief zu schreiben. oder was auch immer das hier nun wird.
gestern war ich komisch drauf. irgendwie. Ich weiss auch nicht, wie das kam. Ist jetzt vielleicht auch egal (ja, die bodenlosen loecher wollen anscheinend wieder in mein leben zurueck).
auf jeden fall, dass du mich trotzdem noch so einigermassen auhaelst, dafuer kann ich dir wohl danken.
ich weiss nicht, wie du das machst.
ich weiss auch nicht, ob ich dafuer dankbar sein soll oder doch eher sauer.
naja, eigentlich... weiss ich es, denk ich, schon.
worauf ich eigentlich mehr oder weniger hinaus will:
du bringst schlechte seiten von mir zum vorschein. du schaffst es, meine fehler hervorzuheben... sie mir vor augen zu fuehren. ich weiss nicht, wie ich das finden soll. manchmal habe ich angst davor. manchmal verachte ich mich fuer die fehler, die ich habe, die ich begehe. fuer das, was ich dir antue (wenn es mir klar wird).
es ist auch irgendwie faszinierend. nur du schaffst das. nur du hast dieses "talent", so etwas bei mir zu tun, mich (auf menschicher ebene) so weit, auf diese art und weise zu durchdringen [zumindest kommt es mir so vor].
und dann scheinst du mir auch noch alles zu verzeihen und....
---
ob man sagen kann, dass wir schwierige situationen durchgestanden haben? zusammen vielleicht doch nicht (noch nicht?).
---
es gibt noch dinge, die ich von dir wissen will. ich bin gespannt, wann fuer die ein richtiger augenblick kommt. die erste chance ist schon vergangen.

trotz des lebens: danke fuer dich...

in liebe
8.1.06 12:14


an den lieben g.

irgendwie ist es komisch. ich habe ein so... schwebendes gefuehl in mir. nicht, dass ich schwebe. nein, das gefuehl schwebt. und hebt mich hoch? eigentlich hat das gefuehl im moment keinen platz in mir. aber es da. hast du es gegeben? oder bilde ich es mir einfach nur ein? dein plan fuer mein leben. der scheint mir manchmal ziemlich verwirrend. wie waer's, wenn du einfach das wollknaeuel nimmst und es vor meinen augen entwirrst? kein deal? schade. aber was hast du mit j. in meinem leben vor? ueberhaupt etwas? im moment bin ich mir gar nicht mehr sicher. aber wenn er aus meinem leben raus soll, warum haettest du dann seine finger faehren sollen? und das auch noch gerade auf diesen tasten~ der text ist ja eher nicht von ungefaehr. aus lauter jux und dollerei? ich traue dir mehr zu. es heisst wohl wieder geduldig sein, nicht wahr?!--- aber die faehigkeit ist ja anscheinend in mir drin. (danke dafuer.) sonst waer ich jetzt nicht hier. auf ein baldiges wiedersprechen (ich versuche mich zu bemuehen... stoss mich oefter mal an!).

in liebe

14.11.05 21:01


an meine liebsten freunde

ich denke im moment bin ich schwierig, nicht?!
nimmt es mir bitte nicht ?bel.
ich denke ich wei? warum das so ist. oder zumindest eine vermutung. obwohl mich wundert, dass mich das so beeinflussen soll.... aber man wei? ja nie. ich sowieso nicht.
lasst mich im moment einfach stehen.
vielleicht brauche ich euch irgendwann. dann seid bitte da. (das soll jetzt nun wirklich nicht ausnutzend klingen.... ich denke das wisst ihr).
vielleicht muss ich ganz neu in die personen vertrauen fassen.
vielleicht ist zu viel passiert.
ich wei? es nicht.
ihr m?sst mich nicht verstehen. w?r ja noch sch?ner. das will ich auch gar nicht. also dass man mich ganz und gar versteht. k?nnen tut das sowieso nur einer und das ist gut so.
ich muss mich von leuten entfernen um mich wieder n?hern zu k?nnen.
ich brauche "einfach" zeit.

12.10.05 16:43


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für sämtliche Inhalte und Daten dieses Weblogs ist der Autor.
dein kostenloses Weblog bei myblog.de!


Gratis bloggen bei
myblog.de